Prozessharmonisierung in der Stahlindustrie

IT Reengineering im großen Stil

Ziele

„Projekt Prozess“ zielt auf eine Harmonisierung der Divisionen Grobblech, SSC (Steel and Service Center) und Stahl bezüglich der SAP ERP Systeme inklusive der MES Systeme ab. Am 01.11.2016 wurde SSC – nach bereits erfolgreicher Inbetriebnahme von Grobblech Mitte 2014 – live genommen.

Lösung

Die Modernisierung der Prozesse wurde auf Basis folgender Lösungen durchgeführt.

  • SAP ERP Standard​ (MM, PP; CO, SD, QM)
  • SAP APO
  • SAP BRF+​
  • QPPD​ (concircle / secat Branchenlösung für das Produktdatenmanagement)
  • SAP UI5
Herausforderung

Zur Unterstützung der Unternehmensstrategie und als Vorgabe aus dem Programm Zukunft ist mit Projekt Prozess eine divisionale, integrierte Prozess- und IT-Architektur auf Basis des freigegebenen Blueprints und bereits realisierter Lösungsteile für die Geschäftsprozesse der Steel Division und ihrer Business Units umzusetzen. Dabei ist eine maximal mögliche Nutzung von Standardsoftware (SAP) anzustreben. 

Nutzen

Das Projekt dient der Erhöhung der Steuerbarkeit der Division über die Unternehmensgrenzen hinweg und unterstützt die Agilität der Division durch bessere Anpassbarkeit der IT-Lösungen an sich ändernde Rahmenbedingungen. Die Durchgängigkeit von Prozessen und die Harmonisierung von Prozessen, Stammdaten und Regelwerken sind dazu wesentliche Voraussetzungen. 

Das könnte Sie interessieren

Wachstum durch hoch integrierte Kernprozesse

Wachstum durch hoch integrierte Kernprozesse

Senoplast

Digitialisierung von Montage und Teilefertigung mit SAP ME

Digitialisierung von Montage und Teilefertigung mit SAP ME

Bühler AG