Integrierter Sales & Operations Planning Prozess bei voestalpine Krems

Steigerung der Kundenzufriedenheit durch einen transparenten Planungs- und Kontingentierungsprozess

Die Entwicklung massgeschneiderte Lösungen für spezifische Kundenbedürfnisse und die frühzeitige Erkennung von Branchentrends, macht voestalpine Krems zum europäischen Marktführer für kaltgewalzte Stahlrohre und Stahlprofile, dessen Produkte vom Fahrzeugbau bis zur Solartechnik eingesetzt werden.

Ziele

Zur Verbesserung der mittelfristigen Unternehmensplanung und der Servicequalität gegenüber ihren Kunden, entschied sich voestalpine Krems zur Einführung eines Sales & Operations Planning (SO&P) Prozesses. Bis anhin arbeitete das Unternehmen vorwiegend mit der Budget und der Auftragsplanung, inklusive Feinplanung.

Eine Übersicht, welche Mengen wann produzierbar waren und den Kunden angeboten werden konnten, war dadurch nicht gegeben. Die Kontingentierung der Mengen und Kapazitäten ermöglicht jetzt eine Transparenz bei der Mengenabstimmung für den Vertrieb und damit eine verbesserte Kommunikation zu den Kunden.

Gleichzeitig können vereinbarte Liefertermine fristgerecht eingehalten, Bestände reduziert und Überbuchung der Kapazitäten verhindert werden. 

Lösung

Die erhöhte Transparenz bei der Warenverfügbarkeit für den Vertrieb wurde durch die Umsetzung eines integrierten S&OP Prozesses in SAP APO erreicht und beinhaltete neben der Kontingentierung die folgenden Module: 

    • SAP APO Demand Planning (DP) 
    • SAP Global Available to Promise (GATP) 
    • SAP Production Planning and Detailed Scheduling (PP/DS)  
    • SAP Sales and Distribution (SD)
Herausforderung 

Aufgrund der Vielzahl an Stakeholdern in den Vertriebs- und Produktionsprozessen stellte das Change Management innerhalb der Organisation eine große Herausforderung dar. Da der gesamte Betrieb mit der neuen Lösung arbeitet, war die Durchlaufzeit der Schulung für alle Mitarbeitenden entsprechend lang. Erschwerend kam hierbei hinzu, dass durch die Pandemie vermehrt, im Home Office gearbeitet wurde.  

Bei der technischen Umsetzung war es wichtig, vorab den Prozess gut zu durchzudenken und festzulegen, wie der Ablauf zukünftig sein soll. Das Resultat ist ein zweistufiges Verfahren, welches vor der Bestätigung von Kundenaufträgen und Lieferplänen durchlaufen wird:

    1. Kapazitätscheck in der Produktion
    2. Planbarkeit eines zusätzlichen Produktionsauftrags aufgrund bestehender Kampagnen, Rüstzeit, Optimierung etc. 
Nutzen

Durch die Einführung des S&OP Prozesses, konnte voestalpine Krems seinen Bestand im Fertigwarenlager (FWL) um ca. 20% reduzieren. Weiter ermöglichen der rollierende Forecastprozess und die Kontingentierung der Mengen und Kapazitäten eine gezielte Vertriebssteuerung auf Basis der zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Dies stellt vor allem in volatilen Zeiten wie derzeit einen großen Vorteil dar. Neben der Verbesserung der Kommunikation und des Service Level gegenüber den Kunden, bietet der neue Prozess eine erhöhte Planungssicherheit und gesteigerte Ausnutzung der verfügbaren Maschinenkapazitäten. Insgesamt kommt es der Implementierung zu weniger kurzfristigen Planungsänderungen und alle Prozesse gewannen an Stabilität. 

Das könnte Sie interessieren

Langjährige Partnerschaft mit AT&S

Langjährige Partnerschaft mit AT&S

AT&S

Process Reengineering in der Stahlindustrie

Process Reengineering in der Stahlindustrie

Thyssenkrupp Rasselstein

Integrierter Planungsprozess mit conOS bei Zumtobel Group

Integrierter Planungsprozess mit conOS bei Zumtobel Group

Zumtobel Group

Digitales Qualitätsmanagement bei RHI Magnesita

Digitales Qualitätsmanagement bei RHI Magnesita

RHI Magnesita

Agile Business Services durch smarte Apps bei Vetropack AG

Agile Business Services durch smarte Apps bei Vetropack AG

Vetropack

Wachstum durch hoch integrierte Kernprozesse

Wachstum durch hoch integrierte Kernprozesse

Senoplast

Digitialisierung von Montage und Teilefertigung mit SAP ME

Digitialisierung von Montage und Teilefertigung mit SAP ME

Bühler AG

Industry 4.Now Ecosystem | System Integrators

Industry 4.Now Ecosystem | System Integrators

concircle White Paper

Thoughts on Manufacturing Digitalisation

Thoughts on Manufacturing Digitalisation

concircle White Paper