Integrierter Planungsprozess mit conOS bei Zumtobel Group

Steigerung der Planungssicherheit durch integrierte und ganzheitliche Produktionsplanung

Ziele

Im Zuge des Wechsels auf SAP ME und EWM, wollte die Zumtobel Group auch seine Produktionsplanung im SAP GUI umstellen. Die bisherige Planung war sehr aufwändig und arbeitsintensiv. Zudem war es in der Vergangenheit zu Lücken in der Planung gekommen, die u.a. zu Materialengpässen führte. Die fehlende Planungssicherheit verursachte zudem eine hohe Änderungsrate bei den Aufträgen.

Das neue System sollte daher eine gesamtheitliche, integrierte und realistische Produktionsplanung sicherstellen, die ausserdem die Material- und Kapazitätsverfügbarkeit sowie mögliche Ausfälle berücksichtigt.

Lösung

Die Erhöhung der Planungssicherheit und die Integration des Planungstools in die neue Systemlandschaft wurde durch das SAP Addon conOperationScheduling (kurz conOS) erreicht.

Das in SAP integrierte Planungstool bezieht alle relevanten Planungsaspekte mit ein, die für eine erfolgreiche Produktion erforderlich sind. Vor allem kurzfristige Planungsänderungen sind einfach umsetzbar und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Gesamtplanung werden unmittelbar angezeigt.

Ein Wechsel der Transaktionen oder manueller Refresh ist nicht notwendig. Diese Flexibilität ermöglicht auch bei einer turbulenten Marktsituation eine effiziente und genaue Planung.

Herausforderung

Um die Produktionsplanung möglichst effizient zu gestalten, wurden im Zuge der Implementierung von conOS auch Änderungen an den Strukturen und Prozesse innerhalb von Zumtobel gemacht.

Darüber hinaus sollte conOS bereits vor der Einführung von SAP ME und EWM eingesetzt werden, was eine vorübergehende Integration mit dem bisherigen ERP-System bedeutete. Dieses war eine Eigenentwicklung, zu der es limitierte Dokumentationen gab.

Nutzen

Durch die integrierte und gesamtheitliche Produktionsplanung unter Einbezug aller planungsrelevanten Aspekte konnte Zumtobel seine Planungssicherheit deutlich steigern.

Als zentrales Planungssystem ist conOS zudem voll in die SAP ERP-Landschaft integriert und bietet zusammen mit SAP ME und EWM eine end-to-end Digitalisierung aller Planungsprozesse.

Es ist sowohl in der Planungssteuerung wie auch in der Produktion im Einsatz und ermöglicht den Teams eine erhöhte Agilität im Falle von Auftragsänderungen.

Das könnte Sie interessieren

Voestalpine Krems

Voestalpine Krems

voestalpine Krems

Langjährige Partnerschaft mit AT&S

Langjährige Partnerschaft mit AT&S

AT&S

Process Reengineering in der Stahlindustrie

Process Reengineering in der Stahlindustrie

Thyssenkrupp Rasselstein

Digitales Qualitätsmanagement bei RHI Magnesita

Digitales Qualitätsmanagement bei RHI Magnesita

RHI Magnesita

Agile Business Services durch smarte Apps bei Vetropack AG

Agile Business Services durch smarte Apps bei Vetropack AG

Vetropack

Wachstum durch hoch integrierte Kernprozesse

Wachstum durch hoch integrierte Kernprozesse

Senoplast

Digitialisierung von Montage und Teilefertigung mit SAP ME

Digitialisierung von Montage und Teilefertigung mit SAP ME

Bühler AG

Industry 4.Now Ecosystem | System Integrators

Industry 4.Now Ecosystem | System Integrators

concircle White Paper

Thoughts on Manufacturing Digitalisation

Thoughts on Manufacturing Digitalisation

concircle White Paper